top of page

3 Selbstverteidigungstechniken, Die Kein Training Benötigen

Aktualisiert: 25. Okt. 2021

Bei Impact Krav Maga sind wir alle zertifizierte Krav Maga Instruktoren. Wir lieben Krav Maga und bringen den Leuten gerne bei. Allerdings, nicht alle Selbstverteidigungstechniken müssen im Training geübt werden, es gibt Sachen, die man auch alleine machen kann um Sicher auf die Straße zu sein.


1. Nicht „ausgeschaltet“ dürch die Straße laufen

Was bedeutet ausgeschaltet? Jede Situation, wobei meine Sinne nicht 100% finktionieren.

Da Aufmerksamkeit das allerwichtigste Teil von Selbstverteidigung ist, brauchen wir alle unserer Sinne dafür.

Das bedeutet hören können, sehen können, spürren können und Entscheidungen treffen zu können. Also- keine Kopfhörer (zumindest nicht in beiden Ohren) , nicht lang aufs Handy gucken, nicht betrunken oder High alleine Laufen. Schaut immer um euch zu, ob jemand sich kömisch oder aggressiv verhält, und bleibt weg von dieser Person. Seid Wach und aufmerksam.


2. Lass dein Ego zuhause.

Das ist normalerweise eher für die Männer, aber manche Frauen können davon auch was verdienen.


Wir haben über das Monkey Dance schon viel gesprochen, wobei Männer, in einem Versuch dominant auszusehen, fangen an mit einander zu streiten. Solche Situationen sind in der Regel Dumm und unnötig- entweder er etwas gefährliches oder fast gefähliches gemacht hat (unvorsichtig beim Autufahren, z.B) oder er hat deine Freundin angesprochen usw. In solche Fälle is das „Gefahr“ normalerweise schon Fertig. Es gibt kein echten Grund zu kämpfen, außderdem es stört dein Ego. Lass dein Ego zuhause!

Frag dich wie es dir in 1 Woche helfen kann auch wenn du diesen Streit gewinnst. Wenn die Antwort „es kann nicht“ ist oder „ich werde wahrscheinlich im Knast oder im Krankenhaus sein“, dann lass es. Wenn die Antwort „wenn ich jetzt nicht kämpfe, werde ich in wenige Sekunden Tot“, hau unbedingt rein.


3. Sei Respektvol. Immer und zu allem.

In meinem letzten Besuch in Israel, bin ich mit einem Freund Bier trinken gegangen. Als wir unseren Lager genossen haben, kann einen Junkie und hat angefangen mit den Kelnern zu streiten. Er stank von Urin und Schweis, und hat den Gäste gestört. Dann at er angefangen vom Tisch zu Tisch zu gehen und mit den Gäste zu schimpfen. Als er zu uns kam, war ich neugierig wie er auf uns reagieren wird, und wie wird mein Freund (auch Krav Maga Expert) auf ihm reagiert. Als er angefangen hat mit uns zu schimpfen, hat mein Freund ihm in den Augen geguckt, und sehr respektvol und ruhig gesagt- „alles gut mein lieber, ist alles gut“. Der Junkie war überrascht und hat sich beruhigt. Er ist neben unserem Tisch hingesessen und hat aufgehört den Gäste zu stören.

Was ich mit dieser Geschichte zählen möchte ist das- seid Respektvol. Es bringt immer viel mehr als wenn ihr das nicht macht. Im besten Fall- habt ihr das Problem gelöst. Im schlimsten Fall- zumindest wissen die Zeugen, dass ihr alles gemacht habt, die Situation zu de-eskalieren.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


コメント機能がオフになっています。
Post: Blog2_Post
bottom of page