Die 5 wichtigsten Mobilitätsübungen, den niemand macht.

Aktualisiert: Apr 28

Teil 1: das Fußgelenk

In einem anderen Blog haben wir erklärt, warum gute Beweglichkeit in Krav Maga, Kampfsport und im Leben wichtig ist. Diese Blog-Serie wird über die 5 wichtigsten Übungen für Teile unseres Körpers behandeln, die Leute oft in ihrer Alltagsroutine oder beim Dehnen ignorieren.

Es ist klar, dass es viele Mobilitätsübungen gibt, die man machen soll, und viele Teile unseres Körpers, die unsere Aufmerksamkeit brauchen. Wenn man die Zeit hat, soll man 2 - 3 Mal die Woche eine volle Dehn-und-Beweglichkeit-Routine machen. Leider haben die meisten diese Zeit nicht. Die Übungen, die in dieser Serie gezeigt werden, sollen 5-10 Minuten dauern und sie pflegen alle wichtige Teile und Gelenke.

Teil 1- Das Fußgelenk

Dieses Blog wird die Wichtigkeit der Beweglichkeit des Fußgelenks behandeln, und es wird zeigen, wie man sie verbessern kann.

Das Fußgelenk ist vielleicht das unterschätzteste Gelenk unseres Körpers. Denk daran wie hart dieses Gelenk arbeitet - stundenlang trägt es unser Körpergewicht und oft sogar mehr. Im Winter und manchmal im Sommer ist es im Inneren eines Schuhes abgebunden und kann sich nicht frei bewegen. Das Gelenk wird zusammengedrückt und hat keine Möglichkeit, sich von diesem Druck zu erholen.

In solchen Fällen werden manche Bewegungen des Gelenks stark, aber nicht alle. Das Gelenk wird steif und es wird nur bestimmte Bewegungen und Winkel schaffen können. Das könnte zu Verletzungen wie Verstauchungen, Verrenkungen und Bänderissen führen.

Nach dem Gelenk-für-Gelenk-Prinzip steht ein verletztes Fußgelenk nicht nur für sich selbst, sondern schadet dem ganzen Körper. In solchen Fällen werden wir wahrscheinlich auch andere Probleme sowie Knieschmerzen, Rücken-und Nacken-Schmerzen bekommen.

Wie kann man die Beweglichkeit des Fußgelenks verbessern?

Die Beweglichkeit kann verbessert werden, wenn man 3 einfachen Prinzipien folgt:

  1. Deloading: den Druck aufs Gelenk reduzieren. Ein zusammengedrücktes Gelenk kann sich nicht optimal bewegen und wird häufiger verletzt. Bevor wir die Beweglichkeit verbessern können, muss man das Gelenk deloaden. Setze dich hin und zieh das Gelenk auseinander.

  2. Der Bewegungsbereich verbessern- nachdem wir Deloading gemacht haben, wollen wir die Beweglichkeit verbessern. Setz dich entweder auf den Boden mit ausgesteckten Beinen oder auf einen Stuhl. Lege ein Bein auf das andere und kreuze die Füße. Gib acht, dass du die Kreuze so groß wie möglich machst. Mach das 1-2 Minuten lang.

  3. Den neuen Bewegungsbereich verstärken: wenn wir einen neue Bewegungsbereich erreicht haben, müssen wir ihn verstärken, damit er so bleibt. Bleibe in der gleichen Position, kreuz die Füße, aber mach das jetzt gegen einen Widerstand. Die Bewegung soll anstrengender sein, aber auch machbar. Ca. 30-40% Widerstand wird empfohlen.

Um mehrere Mobilitätsübungen zu lernen, empfehlen wir unseren YouTube Kanal zu abbonieren. Dort findest du Videos sowie das folgende;


um ein kostenloses Probetraining zu vereinbaren, melde dich bei uns!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen