top of page

DER PREDATOR UND WIE DU ZUM ARNOLD WIRST

Aktualisiert: 23. Dez. 2021

Im Bereich Selbstverteidigung für Frauen gibt es auch Predatoren. Das sind die Männer, die sich eine Frau aussuchen um sie zu belästigen und zu kontrollieren.


In dem absoluten Klassiker von 1987 wird Arnold Schwarzeneggers Einsatzteam von einem Alien gejagt. Der Predator schaltet langsam alle Kameraden von Arnold aus, bis nur Arnold letztendlich übrigbleibt und es schafft den Predator zu besiegen.

Arnold

Entweder aus sexueller, finanzieller oder anderer Motivation. In diesem Blog geben wir ein paar Tipps, wie du diesen Predator erkennen kannst, und was du machen kannst, um diesen Predator zu besiegen.


Was sucht der Predator?

Der Predator, genau wie in der Natur, sucht sich das einfachste Ziel, das einfachste Opfer. Er wird nicht einfach so attackieren, da das für ihn gefährlich sein könnte. Er wird erst das Terrain sondieren. Er braucht ein Opfer, das nicht mit ihm kämpft. Er wird die beste Zeit und den besten Ort aussuchen, in dem er zuschlagen kann. Er wird versuchen dich zu isolieren (von Freunden z.B, und zu dominieren (psychisch, wenn möglich. Körperlich, wenn er muss). Wenn er sich sicher ist, dass sich sein Opfer nicht zur Wehr setzt, wird er angreifen.


Predator Tricks

In „Vertraue Deiner Angst“ enthüllt Autor Gavin da Becker paar Tricks, die solche Männer benutzen, um ihre Opfer abzufangen:

  1. Das Nein ignorieren - vielleicht das größte Signal. Der Predator ignoriert das Nein des potenziellen Opfers. Er wird verschiedene Mechanismen benutzen, um das zu verschleiern, aber im Endeffekt, hast du Nein gesagt und er ignoriert es.

  2. Das künstliche Wir - „du hast ein Problem, wie können wir es lösen?“. Woher kommt dieses Wir? Seid ihr Freunde? Bekannte? Kennst du ihn überhaupt? Wenn nicht, wieso Wir? Dieser Trick ist ein Versuch dein Vertrauen zu erhaschen. Fühlt es sich künstlich an? Dann hast du Recht. Er weiß, dass du ihm nicht vertraust und er versucht es mit künstlicher Verbundenheit zu verschleiern.

  3. Ohne Grund versprechen/zu viele Details - „ich bringe deinen Einkauf nur rein, dann gehe ich. Versprochen“. Warum muss er dir das versprechen? Weil er weiß, dass er lügt. Du weißt es vielleicht noch nicht, aber er weiß es. Er muss es versprechen, weil er denkt, dass du ihm nicht glaubst. Das gleiche gilt, wenn es zu viele Details gibt- „ich wollte zum Bahnhof fahren, aber ich bin zu spät los gegangen, weil meine Uhr Kaputt ist“. Wenn du ihn nicht kennst, warum soll er all diese Details erzählen? Um dich zu abzulenken, sodass du nicht merkst, dass er lügt.

  4. Zu viele Fragen/fishing for details - seine Fragen sind zu persönlich oder er gibt Informationen über sich preis, nur um Infos über dich zu bekommen. Diese Situation nennt man auch „das Interview“, weil er so viele Details über dich bekommen will, ohne echte Infos über sich mitzuteilen.

Was soll ich machen, wenn ich einen Predator erkenne?

Wenn du erkennst, dass ein Predator mit dir redet, musst du sehr klar und stark mit deinem NEIN sein. Er darf dich nicht berühren, nicht helfen, du darfst nichts von ihm bekommen oder ihm nichts geben (Inklusive und am Wichtigsten Infos über dich). Es soll ihm sehr klar sein, dass wenn er weitermacht, es sehr problematisch für ihn sein wird. Sei laut, stur und aufmerksam. Predatoren suchen nach schwachen Opfern, also sei stark!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Post: Blog2_Post
bottom of page