5 Gründe Krav Maga zu trainieren

Aktualisiert: Apr 30

5 Gründe für Krav Maga als reine Selbstverteidigung.


Krav Maga ist als ein sehr effektives Selbstverteidigungssystem bekannt. Aus gutem Grund ist es das am schnellsten wachsende System der Welt der Selbstverteidigung. Hier sind 5 Gründe, warum auch Du Krav Maga trainieren solltest.

  1. Wirksamkeit: Wie können wir so sicher sein, dass Krav Maga, der beste Weg ist, Selbstverteidigung und Kampffähigkeiten zu erler

nen? Ganz einfach, einige der besten Armeen und Polizeikräfte der Welt schulen ihre Soldaten und Polizisten in Krav Maga. Diese Behörden verschwenden keine Zeit mit unwirksamen Dingen. Krav Maga Training ist äußerst effizient, weil es auf natürlichen Reaktionen und Biomechanik basiert. Das bedeutet eine viel steile Lernkurve, weil nicht völlig neue Bewegungsabläufe einstudiert werden müssen. Ausserdem nutzen wir die Schwachstellen wie Genitalien, Gelenke und Gesicht des Angreifers aus um den Angriff abzuwehren. Falls Du mal versehentlich einen Schlag, Ball oder Tritt in diese sensiblen Bereicht bekommen hast, verstehst Du dieses Konzept.

  1. Prinzipien: Ein weiterer Grund, warum Krav Maga so einfach zu erlernen ist, weil es mehr auf Prinzipien basiert und nicht so sehr auf ausgefeilten Techniken. So haben wir zum Beispiel eine ganze Reihe an Abwehrtechniken gegen gerade Schläge, aber das Prinzip der Verteidigung ist bei allen Abgreifern das selbe: 200% Abwehr. 100% bedeuten, dass man so schnellwie Möglich aus dem "Kanal des Angriffs" kommt und die restlichen 100% weil ein sofortiger Gegenangriff kommt. Wir bewegen und so schnell wie möglich und nur so viel wie nötig. Dieses Prinzip macht es möglich, sich auch effektiv zu verteidigen, sollte eine Technik nicht klappen, oder ein Schüler eine bestimmte Technik im Training noch nicht gelernt hat.

  2. Körperliche Entwicklung: Nicht jeder kommt ins Training um Selbstverteidigung zu lernen, manche kommen auch, um ihre körperliche Verfassung zu verbessern und eine sportliche Figur zu bekommen. Natürlich kommst Du in Form, wenn Du körperlich aktiv bist. Aber ist ein Unterschied, ob Du im Gym Gewichte stemmst, oder Krav Maga trainierst. Aufgrund der Bewegungen im Krav Maga bekommt man sehr gute Trainingserfolge in Stärke, Kondition, Koordination, Schnelligkeit,.....

  3. Art und Weise des Denkens: Krav Maga ist für die Selbstverteidigung in Straßensituationen entwickelt, das unterscheidet es von anderen Kampfsportarten und Kampfsystemen. Das bedeutet, dass es auf der Straße keine Regeln gibt, keine Ringrichter, keinen Trainer in der Ecke, keinen Arzt und zu 99% keine Hilfe dritter. Dieses Verständnis hilft uns das Training so zu strukturieren, die Schüler auf ein Nivau zu bringen, mit dem sie sich verteidigen und der Situation entkommen können. Diese Art der Ausbildung gibt es bei anderen Kampfkünsten so nicht.

  4. Spaß: Man ist müde, verschwitzt und teilweise über seine eigene Grenze gegangen, dennoch wird beim und nach dem Training gelächelt und gelacht. Es ist ein einzigartiges Erlebis wie kein anderes, jeder sollte es erlebt haben.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen