top of page

BUTEYKO: WIE SOLL MAN BEIM SPORT RICHTIG ATMEN

Aktualisiert: 14. Dez. 2021



Buteyko Breathing: 4 Tipps wie man beim Sport richtig atmet

Unsere Atmungsqualität beeinflußt alles was wir machen, aus dem einfachen Grund, weil jede Zelle unseres Körpers Sauerstoff benötigt, um zu funktionieren. Das ist noch wichtiger, wenn wir körperliche bzw. Sportliche Ziele haben, die wir erreichen wollen. Ob es eine Marathon, Basketballspiel, Wettkampf und “nur” im Fitnessstudio trainieren. In diesem Blog zeigen wir paar Tips, wie man beim Sporttreiben richtig atmen soll, um die beste Ergebnisse des Körpers zu bekommen.

1. Durch die Nase atmen

Nasenatmung ist die Basis für eine korrekte Atmung.


Es gibt viele Forschungstudien, die beweisen, wie problematisch Mundatmung ist. Hört auf damit! Der Mund soll nur zum Sprechen, Essen und Trinken benutzt werden. Die Atmung soll so viel wie möglich und auch während des Sports (außer in spezifischen Fällen) durch die Nase erfolgen.

Infos bzgl. des Problems mit Mundatmung:

2. Ausatmen während der Belastung

Lasst uns was ausprobieren - atme tief ein, halte deine Atmung an und springe so hoch wie du kannst. Jetzt machst du das gleiche, aber atme beim Hochspringen aus. Wenn du es richtig gemacht hast, der 2. Sprung sollte höher und explosiver sein als der Vorhergehende.

Beim Ausatmen spannen wir die Bauch- und Zwerchfell-Muskulatur an. Das hilft Explosivkraft zu erzeugen. Wenn wir Power und Explosivkraft aufbauen wollen, wie beim Sprinten, Kicken, Schlagen, Schubsen usw. , sollten wir deshalb bei der Belastung ausatmen.

Buteyko Fit werden
Bauchmuskelatur beim Ausatmen angespannt

3. Ausatmen beim Dehnen

Ähnlich wie bei der Belastung, ist es auch wichtig beim Dehnen auszuatmen. Es gibt verschiedene Varianten des Dehnens (PNF oder Peripheral Neuromacular Facilitation, Relax Into Stretch, usw.) und b



ei allen Varianten müssen wir beim Dehnen ausatmen. Das allgemeine Konzept sagt - beim Einatmen entspannen, beim Ausatmen dehnen.

4. Auf die Atmung konzentrieren

Du bist am Ende des Drills, letzte Übung des Trainings, letzte Runde des Wettkampfs. Du bist Müde und hast keine Energie mehr. Eine Möglichkeit wie man dies überwinden kann, ist, sich auf die Atmung zu konzentrieren. Probiere so gut du kannst deine Atmung zu regulieren - Mund schließen. Einatmen. Ausatmen. Einatmen. Ausatmen. Sich auf die Atmung zu konzentrieren lässt das Gehirn die körperlichen Schwierigkeiten ignorieren und es reagiert einfach auf die Situation. Die negativen Gedanken und der Stress werden geringer und die Sauerstoffversorgung wird besser. Konzentriere dich auf deine Atmung und lass deinen Körper sein Ding machen.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
Post: Blog2_Post
bottom of page